Virtuelles Instrumentenflug Rating

Bild 2 Instrumentenflug (IFR) ist die primäre Flugregel in der professionellen Fliegerei. Einmal beherrscht ist sie einfacher als das Fliegen nach Sichtflugregeln (VFR). Man ist je nach Flugzeug weitgehend wetterunabhängig und das Fliegen ist entspannter, weil man ja "nur" das machen muss, was einen der Fluglotse (ATC) vorgibt. Das schönste am Instrumentenflug sind aber die einmaligen Impressionen wie z.B. kurz vor dem Aufsetzen erst die Landebahn zu sehen oder bei Nebel und schlechten Wetter durch die Wolken ins schönste Wetter durchzustoßen. Bis dahin gilt es aber viel Training zu absolvieren. Wir können Ihnen mit diesem Kurs einen guten Einblick in die  Instrumentenfliegerei vermitteln und vielleicht Lust auf ein neues Rating zu machen. Selbst wenn nicht, sind Sie bei regelmäßigen Training (auch im Simulator) für unerwartete Ernstfälle besser gewappnet als Piloten ohne Vorkenntnisse. Sie werden durch einen Berufspiloten eingewiesen, der schon viele IFR Stunden geflogen ist. So erhalten Sie praxisnahes Wissen.


Dauer:
  • 2x3 Stunden
    (Wir empfehlen den Kurs auf 2 Tage zu verteilen)

Umfang:
  • Grundlagen
  • Karten lesen
  • Instrumente
  • Scanning der Instrumente
  • Einweisung in das Flugzeugmuster
    • Wahlweise kann auch eine Cessna 172 (allerdings mit Cheyenne Controls) geladen werden
    • Checkliste normal procedures
  • Erstes einfaches Tracking
  • Departures
  • ILS precisions approaches
  • non precisions approaches (VOR)
  • IPAD mit aktuellen IFR Jeppesen Kartenmaterial für Deutschland / Schweiz und Österreich
  • GARMIN 530 GPS
  • Getränke inklusive
  • Auch koppelbar mit unserem Flughafen- / und Sprechfunktraining Angebot
  • Bis zu 2 Stunden Anschlusszeit vor Ort zubuchbar
    (Wir reservieren diese Zeit zum Termin für Sie, falls Sie noch länger fliegen möchten)
  • Zertifikat

Preis nur 649,- EUR inkl. MwSt    Bild 6
Home Impressum Paypal-Logo Partner Jochen Schweizer